Willkommen in Ihrer PAN Klinik

Medizin 4.0 - das war das 25. Kölner Adventssymposium

Die rasante Geschwindigkeit des digitalen Wandels macht auch in der Medizin eine verlässliche Zukunftsprognose schwer möglich. Aber welche modernen Methoden bereits angewendet werden, welche innovativen Verfahren in den Startlöchern stehen und welche neuen Entwicklungen einzelne Fachbereiche sogar revolutionieren könnten, darüber referierten 16 Fachmediziner beim 25. Kölner Adventssymposium im Kölner Maternushaus, eine Fortbildung für Mediziner moderiert von Dr. med. Omid Kermani und Dr. med. Stefan Palm.

Zum 25. Jubiläum hatte sich das Adventssymposium inhaltlich geöffnet. Ursprünglich war die beliebte Fortbildungsveranstaltung thematisch im Bereich der Augenmedizin angesiedelt, in diesem Jahr hatte man sich interdisziplinär ausgerichtet – und wagte damit den Blick in gleich eine Vielzahl hoch interessanter medizinischer Themenfelder. Den Veranstaltern um die Augenklinik am Neumarkt, dem Laserforum e.V. und der PAN Klinik war es gelungen, eine Reihe namenhafter Mediziner als Referenten zu gewinnen. Versierte, erfahrene Fachärzte mit wachsamen Auge für die neuen Entwicklungen in ihrer Disziplin und weit darüber hinaus. Einzige Bedingung an die Referenten: Keine langen Reden, kein Ausschweifen in Randnotizen, sondern das Wesentliche auf den Punkt bringen. Die Stoppuhr lief mit. Kein Vortrag durfte die Dauer von 15 Minuten überschreiten.

"Herausforderung von Gegenwart und Zukunft"

Das Konzept funktionierte und erhielt reichlich Lob auf Zuhörer- als auch Referentenseite. „Ein sehr gutes Programm“, bedankte sich Univ.-Prof. Dr. Peter Walter von der RWTH Aachen. „Hier werden Herausforderung von Gegenwart und Zukunft adressiert und ich freue mich Teil davon zu sein.“

Alle Vorträge gewährten aufschlussreiche Einblicke in den Entwicklungsstand von Fachbereichen wie Radiologie, Neurologie, Orthopädie, Präimplantationsdiagnostik, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Presbyophie, Diabetologie etc. (Den Gesamtüberblick über das Programm des Symposiums finden Sie auf hier). Die Zuhörer im Maternushaus jedenfalls lauschten aufmerksam, wenn die vortragenden Ärzte neue Entwicklungen beschrieben und Zukunftszenarien skizzierten.

Am Ende des Tages war man sich weitgehend einig, dass die vielfältigen medizinischen Innovationen zukünftig beachtliche Erfolge für die Gesundheit von Patienten ermöglichen, aber mitunter auch eine Herausforderung werden, die nicht nur technische, sondern auch moralisch, ethische Fragen tangieren.

Auch vier Referenten aus der PAN Klinik dabei

Es war der große Erfahrungsschatz und die Kompetenz der Referenten, aber auch der interdisziplinären Ausrichtung und die zeitlich limitierte, individuelle Fokussierung auf einzelne Themenschwerpunkte, die diesen Fortbildungstag kurzweilig, abwechslungsreich und dennoch hoch interessant machte. Es gelang den Referenten trotz des knapp gesteckten Zeitrahmens ein eindrucksvolles Kaleidoskop einer Medizin 4.0 aufzuzeigen und den rund 250 Zuhörern im Saal Einblick in viele neue Erkenntnisse zu gewähren.

Veranstaltet wurde das Kölner Adventssymposium bisher von der Augenklinik Neumarkt und dem Laserforum e.V. In diesem Jahr war die PAN Klinik als weiterer Veranstalter beteiligt und stellte mit Dr. Stefan Palm, Prof. Dr. med. Martina Breidenbach, Prof. Dr. Dr. Michael Streppel und Dr. Emil Zenev auch vier Referenten.
Schriftgröße anpassen
A A A

Schnellkontakt

Zeppelinstr. 1
Neumarkt-Galerie
50667 Köln
Tel. 0221/2776-100
Fax 0221/2776-611
info@pan-klinik.de

Zum Kontaktformular
Wegbeschreibung

Bitte wählen Sie Ihren Fachbereich

Unser Imagefilm

Wer bei uns im Mittelpunkt steht, was uns ausmacht und warum wir uns jeden Tag auf die Arbeit freuen.
zum Film

Aktuelle Infoabende

Mittwoch, 20.02.2019, 19.00 Uhr "Präimplantationsdiagnostik – Hoffnung auf ein gesundes Kind" mehr

Mittwoch, 06.03.2019, 19.00 Uhr "Ungewollt kinderlos – Möglichkeiten der modernen Fortpflanzungsmedizin" mehr
In diesem Jahr sind erneut Ärzte in der Focus-Rangliste der Deutschen Top-Mediziner gelistet.