Willkommen in Ihrer PAN Klinik

Moderne Brustkrebsfrüherkennung mit 3D-Mammographie

Bisher kommt bei den meisten Untersuchungen zur Brustkrebsfrüherkennung 2D-Mammographie zur Anwendung. Die Technik ist allerdings schon einen Schritt weiter, deshalb bieten ausgewählte Praxen mittlerweile auch 3D-Mammograhie an. Dieses als Tomosynthese bezeichnete Verfahren erzeugt im Gegensatz zur herkömmlichen digitalen Mammographie (2D) eine Serie von Dünnschichtaufnahmen, die eine dreidimensionale (3D) Darstellung der Brust ermöglicht. Somit können Tumore früher entdeckt werden.
Die Mammografie ist eine unkomplizierte und schnelle Röntgenuntersuchung der Brust, sie dauert nur wenige Sekunden. Über die Aufnahmen, so genannte Mammogramme, lässt sich die normale, altersabhängige Beschaffenheit der Brust beurteilen und von krankhaften Veränderungen abgrenzen. Hierbei können auch Tumore die nicht tastbar sind, bereits im Frühstadium erkannt werden. Je besser das bildgebende Verfahren, umso höher ist natürlich die Wahrscheinlichkeit Auffälligkeiten im Gewebe zu entdecken.

Seit neuestem bietet das MVZ Radiologie/Nuklearmedizin hier in der PAN Klinik auch die hochmoderne Brust-Tomosynthese (3D-Mammographie) des Marktführers Hologic als Alternative zu der auch weiterhin angebotenen 2D-Mammographie an.

"In unserer Radiologie-Praxis haben wir die Möglichkeit, Privatpatienten mit der modernen 3D-Tomosynthese zu untersuchen", sagt Dr. med. Judith Scherer-Berg. Fachärztin für Diagnostische Radiologie in der PAN Klinik. "Dadurch erhalten wir erstmals detaillierte, lückenlose Einzelaufnahmen der Gewebeschichten, die Überlagerungen nahezu ausschließen. Tumore können dann früher erkannt und überflüssige Biopsien verhindert werden. Leider ist die 3D-Mammografie noch nicht im gesetzlichen leistungskatalog enthalten."

Der Untersuchungsablauf ist einer herkömmlichen 2D-Mammographie sehr ähnlich. Innerhalb von nur vier Sekunden entstehen 15 Schichtaufnahmen. Die Untersuchungsposition von Körper bzw. Brust ist identisch mit dem 2D-Verfahren.

Um die Vergleichbarkeit mit älteren vorhandenen 2D-Voraufnahmen sicherzustellen, wird aus dem 3D-Mammographie-Datensatz zusätzlich ein künstliches 2D-Mammographiebild vom Computer erstellt. Diese synthetisch erstellte 2D-Aufnahme ist dabei gleichwertig einer digitalen 2D-Mammographie.
In Europa erkrankt jede 8. Frau im Verlauf ihres Lebens an Brustkrebs. Ärzte und Wissenschaftler sind sich darüber einig, dass Früherkennung das beste Mittel ist, um Brustkrebs zu bekämpfen. Erfolgreiche Behandlung und die Überlebenschance sind in hohem Maß vom Zeitpunkt der Diagnose abhängig. Wenn Brustkrebs früh erkannt wird, bevor Metastasen in den Lymphknoten auftreten, liegt die 5-Jahres-Überlebensrate bei fast 100 %. Umso wichtiger ist es für jede Frau, das Thema Brustkrebsfrüherkennung und entsprechende ärztliche Untersuchungen ernst zu nehmen.

Gründe für die 3D-Mammographie (Tomosynthese)

Detailgetreue Darstellung durch 1 mm dünne Einzelschichtaufnahmen
Verhinderung von Überlagerungseffekten
Rückgang von notwendigen Kontrolluntersuchungen
Höhere Erkennungswahrscheinlichkeit von Brustkrebsfällen
Reduzierung unklarer Befunde durch lückenlose Dünnschichtaufnahmen

Bei Terminwünschen oder Fragen zur Brustkrebsfrüherkennung oder den Untersuchungsmethoden, wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiter vom MVZ für Radiologie & Nuklearmedizin:

MVZ Köln Neumarkt
Innovative radiologische Verfahren, Nuklearmedizin und digitales Computer-Röntgen

Zeppelinstr. 1 / Neumarkt Galerie
50667 Köln
Tel: 0221/2776-500
Fax: 0221/2776-501
E-Mail: kontakt@mvz-koeln-neumarkt.de
Schriftgröße anpassen
A A A

Schnellkontakt

Zeppelinstr. 1
Neumarkt-Galerie
50667 Köln
Tel. 0221/2776-100
Fax 0221/2776-611
info@pan-klinik.de

Zum Kontaktformular
Wegbeschreibung

Bitte wählen Sie Ihren Fachbereich

Unser Imagefilm

Wer bei uns im Mittelpunkt steht, was uns ausmacht und warum wir uns jeden Tag auf die Arbeit freuen.
zum Film

Aktuelle Infoabende

Mittwoch, 09.01.2019, 19.00 Uhr "Ungewollt kinderlos – Möglichkeiten der modernen Fortpflanzungsmedizin" mehr

Mittwoch, 20.02.2019, 19.00 Uhr "Präimplantationsdiagnostik – Hoffnung auf ein gesundes Kind" mehr
In diesem Jahr sind erneut Ärzte in der Focus-Rangliste der Deutschen Top-Mediziner gelistet.